Artikel mit ‘Ibiza’ getagged

Stream: Truehouse Chill

Samstag, 08. September 2018

Danke.

Riesige Thunfische zieht es zum Laichen ins Mittelmeer | NZZ

Samstag, 21. Juli 2018

Bei meinem letzten Artikel habe ich von der Meldung der CBN Costa Blanca Nachrichten berichtet, wonach Spanien neue Lizenzen für Ölbohrungen im Golf von Valencia bis einschliesslich das Gebiet um den Balearen verbietet.

Hier ein interessanter Artikel zu Blauflossen-Thunfischen

Die bis zu drei Meter grossen Blauflossen-Thunfische durchqueren den halben Atlantik, um vor den Balearen zu laichen. Forscher untersuchen, warum sie dafür einen so weiten Weg zurücklegen. Wir haben sie begleitet.
— Weiterlesen www.nzz.ch/wissenschaft/riesige-thunfische-zieht-es-zum-laichen-ins-mittelmeer-ld.1404474

Grosses Schutzgebiet für Meerestiere

Samstag, 07. Juli 2018

Wer meine sozialen Medien oder die Website besucht kann leicht feststellen, dass ich mich seit Jahren für das Verbot von Sondierungs- oder eigentlichen Ölbohrungen im Mittelmeer ausspreche.
Insbesondere die Region der Balearen und der Golf von Valencia erhalten meine Beobachtung.

Zugegeben helfen über Jahre gewachsene Beziehungen in Leute und Landschaft diese Region ausgewählt zu haben.
Es war stiller geworden mit dem Protest gegen die Ölbohrungen im Mittelmeer in jüngerer Zeit. Kurz vor meinen Ferien mit Besuch des Küstenabschnittes um Javea/Xàbia dann eine erfreuliche Nachricht aus Spanien:
Per Königlichem Dekret werden am 29. Juni 2018 zukünftige Ölbohrungen zwischen den Baleareninseln und der valencianischen und katalanischen Küste verboten, das Gebiet unter Schutz gestellt. Energiekonzerne sollten das Nachsehen haben. Neue Genehmigungen werden NICHT mehr erteilt.
Die PP hatte aber von letzt noch viele erteilt und diese Projekte werden jetzt überprüft, aber nicht per se verboten. Bleiben wir wachsam.

Sichtungen vor der valencianischen Küste

Über 600 Meeressäuger hat man aus der Luft zwischen den 15. und 17. Juni vor der valencianischen Küste gesichtet und dokumentiert.
Streifendelfine, aber auch Tümmler, Finnwale, Rundkopfdelfine, Grindwale und einen Pottwal hat man gesichtet.
Auch dieses Kerlchen zählte man 22 mal:

Unechte Karettschildkröte (Wikipedia)
Daneben für das Mittelmeer typische Arten wie Rochen, Mondfische, Thun- und Schwertfische.

Tragen wir dazu Sorge.

Balearen: Keine Ölbohrungen

Donnerstag, 17. September 2015

Keine Ölbohrungen in der Region der Balearen! Weiterhin wachsam sein. 

Artikel in Ibiza HEUTE

Ses Escoles, Carretera Eivissa-Portinatx, Ibiza Seit 4 Monaten geöffnet

Mittwoch, 10. September 2014

Zufällig fuhren wir am Montagabend vom Strand zurück ins Hotel am neu eröffneten Restaurant Ses Escoles vorbei.
Früher war das eher eine unscheinbare Ruine am Strassenrand, jetzt ein Bijoux:

IMG_2088.JPG

Eine Schule aus früheren Zeiten mit getrennten Hallen für den Unterricht der Mädchen und Buben. Jetzt stilvoll renoviert als Verkaufsladen für eigenes Olivenöl (3500 Olivenbäume hinter dem Restaurant) und verschiedene Esssäle:

IMG_2081-0.JPG

IMG_2078.JPG

IMG_2080-0.JPG

Moderne Betonböden mit altem Mauerwerk. Dem Koch kann der Gast bei der Zubereitung des Essens hinter Glas zuschauen.

Die Speisen sind abwechslungsreich inspiriert durch die ibizenkische Tradition und das Meer.

IMG_2082.JPG

Wir wählten einen ibizenkischen Kartoffelsalat und Pulpo zur Vorspeise. Gegrilltes Hähnchen zum Hauptgang. Sehr fein und überraschend preiswert ( im Moment?).

IMG_2083-1.JPG

IMG_2084-1.JPG

bei Facebook

Salzträger

Dienstag, 09. September 2014

Die Statue erinnert bei den Salinen von Ibiza (Naturschutzgebiet unmittelbar neben dem Flughafen) an die schwere Arbeit der Menschen hier vor längerer Zeit. Sehr interessant gemachte Statue. Versuche noch ein Vine Video drüben bei Twitter zu publizieren.

 

IMG_2046.JPG

Update: Das Video der Statue mit Vine gemacht.

Flugreise zu den Balearen

Montag, 08. September 2014

Um dem nassen Sommer 2014 einen würdigen Abschluss zu verpassen, entschlossen wir uns für eine Woche die Balearen zu besuchen.

IBIZA sollte es sein, wir kennen da aus den letzten 20 Jahren einige nette Orte.
Unvermeidlich der Flug zur An- und Abreise, sofern wie wir nicht mehr als 7 Tage möglich sind.

Damit wird unser CO2 Fussabdruck für’s 2014 aber auch nicht besser.

Also entschlossen wir uns, um den Schaden in Massen zu halten, für ein Hotel mit Restauration nach rein biologischen, ökologischen und mit lokalen Lebensmittel produzierend.

IMG_2042.JPG

Der Koch hatte frühner ein rein vegetarisches Restaurant geführt ohne sich jetzt lokal, regional (ibizenkisch) produziertem Fleisch/Fisch zu verschliessen.

Ich war skeptisch, zugegeben. Sogar das Bier und Wein ist hier lokaler Produktion und rein BIO. Super.

IMG_2043.JPG

Der Urlaub hat begonnen. Trocken und warm.

IMG_2023.JPG

Duschen auf Ibiza

Samstag, 06. September 2014

Das ist unsere Dusche während des Aufenthalts auf der Baleareninsel Ibiza. Speziell nicht?

IMG_2018.JPG

IbizaSaysNo – Aktion gegen Ölbohrungen im Golf von Valencia!

Sonntag, 09. Februar 2014

Die spanische Regierung hat 2011 den Auftrag im Golf von Valencia nach Öl/Gas zu bohren der schottischen Firma Cairn Energy übertragen.

Damit wurde der Unmut vieler Bewohner der Balearen, insbesondere derer auf Ibiza und Formentera geweckt. Immerhin UNESCO Weltkulturerbe.

 

Sicher, noch ist die Gesellschaft (mich eingeschlossen)  weit davon entfernt auf fossile Energieträger verzichten zu können. Einzelne Bereiche ausgenommen, wo Wind und Sonne und das Sparen von Energie bereits ihre Spuren hinterlassen haben.

Aber, muss den ausgerechnet im Mittelmeer und hier jetzt im Golf von Valencia,  das Risiko eingegangen werden die Küsten des spanischen Festlandes und der Balearen (Mallorca, Ibiza, Formentera, Menorca) bei einer Havarie a la Golf von Mexiko zu gefährden? Infos von den Balearen .

 

IbizaSaysNo !  Auch als Hashtag auf Twitter.

 

Die Leute haben noch bis am 10.2.2014 Zeit ihren Unmut mit der Unterschrift unter die Petition zu äussern. Ob das Projekt – und weitere – noch gestoppt werden kann?

Diese Eindrücke sagen klar ja!

 

Mit Google Earth schauen, wo im westlichen Mittelmeer überall nach Öl- und Gasvorkommen gesucht werden soll.

 

 


Neuveröffentlichung: Cafe del Mar Ambient 2013

Mittwoch, 17. April 2013

Wir hatten ja jetzt Sommer – vielleicht den Sommer 2013? Für ein paar Tage zumindest.

Sofort kommt die Lust zum Chillen und süssen Nichtstun.

Also habe ich mir die entsprechende Neuveröffentlichung von Cafe del Mar bei iTunes kostgeprobt und besorgt:

Cafe del Mar Ambient 2013

Locker, lässig CafedelMarMusic halt. Nicht mehr und nicht weniger.

Erinnert aber an die tollen Sonnenuntergänge bei dieser Lokalität auf Ibiza.

Santé.