Artikel mit ‘Zermatt’ getagged

Einer der schönsten Trails in Zermatt

Sonntag, 05. November 2017

Für mich ist’s halt immer noch einer der schönsten Trails in Zermatt.

Er beinhaltet alles was das Bikerherz liebt:
– Aufstiege jeder Stärkeklasse
– Gutes Essen zur Pause: Fluhalp , Adler-Hitta , Paradies , Findlerhof (Franz & Heidi )

Gestärkt?


Kartenausschnitt aus SuperTrailGuide Zermatt

Dann geht es abwärts: Ab Findlerhof den Wanderweg entlang und bei der ersten Abzweigung rechts. Kommst du durchs Felsenloch ohne Absteigen? Immer weiter dem Höhenweg entlang bis du auf die Strasse Zermatt – Ried – Tufteren – Sunnegga kommst.
Dieser Trail auf dem Höhenweg bietet Trail vom Feinsten: Schwindelerregende Abhänge, leichtes Treten durch grosse Blätterstauden und immer wieder Wurzelstücke (vor allem bei Nässe!). Ich hatte NIE Probleme mit Wanderern, weil dieser Trail auch nicht zum Rasen einlädt.

Natur und Technik

Sonntag, 03. September 2017

Tolles Bild der Fluhalp Webcam mit der tiefstehenden Sonne

Cordon bleu in Zermatt

Freitag, 27. November 2015

Der sich erinnernde Leser dieses Blogs weiss um meine Präferenz für Cordon bleu, wenn ich in Zermatt bin:

– das AVENA von Gaby und Markus und dem A-Team

– das Restaurant Ried von Bea und Patrick an der gleichnamigen Ried-Piste nach Zermatt im Skigebiet Rothorn Paradise — oh ……

Bea und Patrick führen ab der Saison 2015/16 neu das Restaurant Waldhaus drüben bei Winkelmatten/Zermatt. 

Und heute war meine Inspektion!

Ich empfehle Euch das Restaurant Waldhaus für Gordonblö -Transfer geglückt. 

cc @Herr_Natischer 

  

  

Blacknose – Nein, nicht das Schaf ……

Samstag, 20. Juni 2015

Sie sind ab Herbst bei Freunden eingeladen?
Das interessante, das andere „Mitbringsel“ …….. Warum nicht?
Eben, statt der obligaten Flasche Wein ……

Passt doch wunderbar zu den diesjährigen Feierlichkeiten in Zermatt, oder?

Projekt Luftradieschen 2014 #RatTails

Samstag, 10. Mai 2014

Heute haben wir das Projekt Luftradieschen 2014 gestartet. Die Wetterprognosen für die nächsten paar Tage scheinen dazu günstig: nicht trocken heiss und auch keinen Dauerregen. Vor allfälligen Kälteeinbrüchen während der Eisheiligen wüssten wir die Schale zu schützen.

rattails

Unsere letztjährige Ernte (die Erste, mit Samen von Bea und Patrick vom Restaurant Ried in Zermatt) mussten wir unter „Lernblätz“ abbuchen. Als Gärtner machten wir zwei Fehler: die beste Zeit zur Ernte war ausgerechnet während unserer Ferien (nicht zu Hause!). Auch nicht gut war, dass wir die RatTails solange an der Staude liessen, dass sie die Farbe von Grün zu Rot wechselten.

Das interessante Aroma – an Radieschen erinnernd – wurde durch eine holzige Struktur und allmählichen Nullgeschmack verdrängt. Das wollen wir 2014 besser machen!

 


Dieses Jahr können wir vergleichen: wir setzten Samen unserer eigenen Ernte 2013 und solchen wo wir noch von Bea und Patrick (2012) hatten.

Link zu einem älteren Artikel zu Luftradieschen (RatTails) hier im Blog.

In Deutschland nennt man die Luftradieschen auch Schotenrettich.

 

 

 

Saisonend II

Freitag, 18. April 2014

Eine lange Skisaison ist für uns zu Ende. Von Mitte November bis Mitte April war infolge später Ostern diese Jahr die Saison lang.

Was allerdings schon gefühlt als Winter mit vielem Schlechtwetter auffiel wird durch Skiline bestätigt!
Wir hatten zwar längere Phasen mit sehr schönem und trockenem Wetter. Aber das es ausgerechnet häufig auf Wochenenden, freie Tage wie Weihnachten oder auch jetzt wieder Ostern instabiles, wechselhaftes Wetter gab lässt sich jetzt leicht ablesen: gleich wenige Skitage wie letztmals 2010/11.

20140418-093019.jpg

Zum Schluss, versöhnlich ein sehr sonniger letzter Skitag mit Freunden am Gründonnerstag.

20140418-093316.jpg

Jetzt, alles zusammen räumen: Ski und Schuhe zum längst fälligen Service bei meinem Skidoktor des Vertrauens bringen.

Ja, ja. Die Saison 2014/15 steht vor der Tür ………

Fonduebängelli

Mittwoch, 20. November 2013

Irgendwann 2013 kam ich durch den #Zermatt auf den Blogbeitrag  des Twitterers @swissky .

Gleich habe ich mich an Gespräche mit Heinz Margot – als er noch in Zermatt das Z’Art führte – erinnert, wo ich bereits von „diesem Baracca“ hörte. Heinz war ja nach dem Weggang aus Zermatt als Temporär-Winterbeizer in Basel tätig.

Ich beschloss in der Folge @swissky auf Twitter zu folgen und konnte schon bald einen Hinweis auf einen Blogbeitrag von ihm lesen: Fonduebängelli – Anleitung.

Tönt ebenso spannend wie lustig.

Diese Novemberwoche nun scheint mir ideal. Ideal diese Anleitung heute Abend umzusetzen: die Voraussetzungen könnten nicht besser sein. Draussen kalt, nass, dunkel. Halt so ein #NochNovemberundnichtWinterabend.

Die Zutaten sind parat:

Fundue einmal anders

 

Fortsetzung folgt …..

 

 

 

 

 

 

Landeplatz Monta Rosa soll verboten werden

Dienstag, 19. März 2013

Jetzt geht es wieder los!
Alpenschützer wollen den Gebirgslandeplatz Monte Rosa bei Zermatt verbieten (neben anderen).  Ich war auch schon einmal da.

CIMG3101

 

Der Landeplatz ist sehr beliebt wie der Bericht im „Der Bund“ zeigt.
Zugegeben er liegt in einem BLN-Schutzgebiet (Bundesinventar der Landschaften und Naturdenkmäler) – bloss im selben Gebiet hat man noch hurtig die SAC Hütte modernisiert mit hunderten von Flügen (selbst zur Eröffnung liessen sich die Promis/Feierer hinauffliegen)! Jetzt kann man sich für die Sperrung des Landeplatzes in der Region stark machen: feine Methode!

Auch der Landeplatz Unterrothorn/Zermatt wird kritisiert, auch er liegt im Schutzgebiet: so sieht es dort heute aus! Schutzgebiet? Schützenswert?

 

unterrothorn

 

Nein, ihn belässt man und will dafür den GLP Alphubel (ausserhalb Schutzgebiet sperren). Ehrlich, worin könnte der Reiz liegen mit dem Heli neben einem Lift zu landen?

Dass an Stelle des GLP Alphubel wieder oberhalb des Hotel Trift gelandet werden dürfte finde ich positiv.

Start ab Aeschhorn wie hier:  Aeschi-heli

Die Kommentare zum Artikel sind wie immer!

Und wenn das DA mehr als Spass wird?

 

 

 

 


Winterwandern in Zermatt

Dienstag, 26. Februar 2013

Heute habe ich über einen von Zermatt Tourismus weitergeleiteten Tweet eine interessante Beschreibung einer Winterwanderung in Zermatt gelesen. Von Zermatt nach Sunnegga und wieder zurück. (mehr …)

Sonntagmorgen

Sonntag, 24. Februar 2013

Sonntagmorgen in Zermatt.
Leichter Schneefall – Zeit für die Abreise. Der Abwart hat schon um 06:30 geschaufelt, kann ihm aber nicht böse sein.
— Umdrehen und weiter schlafen —

20130224-092703.jpg