Artikel mit ‘Team Stöckli’ getagged

Gibidumsee – meine bucket list abbauen

Dienstag, 14. Juli 2020

Eine Tour mit dem Bike zum Gibidumsee beim gleichnamigen Gibidumpass war schon länger unerledigt auf meiner bucket list.

Der Trail von Gspon zum See über den Pass ins Nanztal bis nach Brig gibt’s als Panoramatrail Nr 549 bei SchweizMobil beschrieben.

Wegen der derzeitigen #Covid19 Vorschriften, der Maskentragpflicht auch in Luftseilbahnen, verbinde ich die beschriebene Tour mit Start und Zielpunkt Visp. Das heisst uphill von Stalden über Staldenried nach Gspon. In Gspon angekommen, die letzten Kilometer haben wirklich eine herausfordernde Steigung, umrunde ich den höchstgelegenen Fussballplatz Europas.

Von da geht’s auf dem Wanderweg, teils sehr knifflige Passagen bis zum Gibidumsee. Wanderer und Biker benutzen das selbe Trassee. Toleranz und Freundlichkeit sind der Schlüssel für ein Nebeneinander. Ich persönlich hatte in solchen Höhen noch nie Probleme: man zollt einander Respekt über das Geleistete.

Gibidumsee
Gibidumsee
Gibidumpass

Kleine Stärkung und weiter geht’s ins Nanztal. Ganz alleine ohne Wanderer oder andere Biker. Vor der Nidristi Alp dann eine Vollbremsung! Stehen und liegen da ca. 20 Erdinger – nicht etwa hinter einem Zaun. Links und rechts, auch auf dem Forstweg. Und mindestens ein Viech schaute eher so wenig freundlich.

Frage an Experten unter den Lesern: gehen Erdinger nur gegeneinander im Ring oder üben sie im Sommer auch mit Bikern?

Grad chli z Loch aba

Ich habe mir auch Zeit genommen die bei SchweizMobil beschriebenen Sounen zu bestaunen. Diese hier finde ich krass! Wenn man sich die damalige Ausrüstung und Möglichkeiten vor Augen hält.

Die unterschiedlichen Trailcharakteren vom Gibidumpass bis Glis sind wirklich grossartig und jeder für sich ein Genuss. Die Rückfahrt von Glis nach Visp ist Pflichtprogramm. Und natürlich, meist am Nachmittag, in einem scharfen Gegenwind.

Bucket List -1

Neu:

Auf meinem YouTube Channel kannst du einen Ausschnitt mitfahren

Mit dem eMTB an den Lombachfällen

Samstag, 04. Juli 2020

Meine samstägliche Tour brachte mich nach Habkern.

Unter dem alten Skilift von Beatenberg durch.

In Habkern selbst suche ich nach einer Talfahrt nach Unterseen möglichst ohne viel Hauptstrasse.

Das bringt mich zum Hinteren Lombachstäg, wie der heimische Bauer erklärt. Allerdings müsse von da das Bike sicher über 100 Höhenmeter getragen werden. Dafür werde man aber linksufrig, talaufwärts mit Wanderweg und Forststrasse belohnt. Stimmt.

Hier die gesamte Tour im Relive Video. Die Tragepassage war hart, verdammt hart. Aber hat Spass gemacht

Neu

Das YouTube Video hier

Samstagtour über das Latrejenfeld 🤙

Samstag, 20. Juni 2020

Nach einer nasskalten Woche soll heute das Wetter stabil mit sonnigen Abschnitten sein. Gerade richtig für eine Tour ab Spiez durch das Suldtal über Mittelberg zum Latrejenfeld.

Zurück geht’s über einen 45 Minuten Downhill ins Kiental. Ab da auf der Mountainbikeroute 1 wieder hinüber ins Suldtal. Tolle Aussicht zum Niesen und Thunersee garantiert. Ziel ist wieder Spiez.

Abschnittweise mitfahren bei Youtube

Schönbielhütte VS – fertig geträumt 😉

Montag, 01. Juni 2020
Schönbielhütte SAC Wallis

Eine seit langem geplante – sicher über 15 Jahre – Tour sollte mich mit dem MTB zur Schönbielhütte bringen. Anlass der Idee war eine Überquerung des Oberbalm mit dem Bike.

Verschiedene Ereignisse der vergangenen Jahre liessen keinen Platz für die Tour. So wurde sie immer mehr zu einem Traum.

Jetzt an Pfingsten 2020 scheint die Gelegenheit günstig: es liegt nicht mehr viel Schnee, die Hütte ist noch geschlossen und nach #covid19 waren auch noch nicht Massen von Wanderern in Zermatt.

Den vielen Jahren geschuldet tausche ich mein MTB KLEIN Adeptpro für diese Tour mit einem eMTB Stöckli eSPHEN. Die Tour zeigte, dass der Entscheid durchaus zwiespältig zu bewerten ist. Mehrere Abschnitte mit Schneefeldern und verblockte, steile Wegpassagen so dass ich das eSPHEN Tragen und Schieben musste. Praktisch doppelt so schwer wie das KLEIN war das eine einzige Schufterei 酪

Aufgeben kam nicht in Frage: wann würden alle Bedingungen wieder so gut stimmen? Weil noch keine Wanderer unterwegs waren entschädigte dann ein nahezu unterbrechungsfreier Downhill für all die Strapazen im Aufstieg. Hier punktete das eSPHEN mit seinen doppelt so langen Federwegen. Ein Genuss.

Ein absolutes Highlight ist der Aufstieg/Downhill auf der Moränenkrete. Das macht S P A S S 酪

Für die Abfahrt wählte ich komplett die linke Talseite bis nach Zermatt: zuerst über Chalbermatten (eindrückliche Felsblöcke von wiederholten Steinschlägen neben und auf dem Wanderweg). Dann Abstecher und Zwischenverpflegung im Z’Mutt von Gusti+Konsti Perren. Von da weiter auf dem beschilderten Kulturweg (lass dich nicht von dem eindrücklichen Einstieg abschrecken) wo auch ein Apfelbaum weit oberhalb Zermatt zu bestaunen ist (Hintergrundinformationen). Dieser Weg ist Wanderweg und Biketrail zugleich. Vorsicht und Rücksicht. 酪落

Tufternkumme an Pfingsten

Samstag, 30. Mai 2020

Das war zu früh!

Mit dem eMTB über die Piste Tufternkumme und Wanderweg Gamsweg hoch auf das Unterrothorn.

Kurz vor dem Sattel

Es hatte immer noch viel Schnee, der wohl von Lawinen, noch da lag.

Hart, aber hat Spass gemacht. 🤙

Grünenbergpass – just do it 🤙

Freitag, 08. Mai 2020

9. Mai 2020